Stela Maletic

Fächer: Klavier

 "Wir sind hier, um unsere Liebe zur Musik zu teilen, junge Menschen zu inspirieren und Vorbilder in ihrem jungen Leben zu sein. Ich mag innovativen Unterricht und bin immer auf der Suche nach einer noch besseren Möglichkeit den Unterricht noch interessanter zu gestalten," äußert sich Stela Maletic, die nun mit ihrer Familie hier in Hanau ihre neue Heimat gefunden hat.

Dass sie eine große Liebe für Musik hat, konnte man schon festellen, als sie noch klitzeklein war und regelmäßig das Klavierüben ihres Bruders störte. Im Alter von 8 Jahren schrieben ihre Eltern sie an der F. Kuhač Musikschule in Osijek ein. Damit begann ihr musikalisches Abenteuer.

Stela Maletic wurde in Kroatien geboren und absolvierte die Grundschule mit einem Hauptfach in Klavier, Gymnasium im Hauptfach Theorie und Musikakademie beendete sie mit einem Master in Musikpädagogik.

Nach mehreren Jahren Mitgliedschaft im international bekannten Vokalensemble „Brevis“ trat sie dem Chor des Kroatischen Nationaltheaters bei. Obwohl ihre Liebe zum Singen groß war, wandte sie sich dennoch dem Klavier zu.  Während ihrer lang-jährigen Arbeit mit Kindern hat sie zahlreiche Spiele entwickelt, die nach und nach das Interesse an Musik für jedes Kind wecken können, aber auch das Selbstvertrauen der Kinder stärken.

Diese Unterrichtskonzept führte zu zahlreichen Auszeichnungen und Anerkennung in und außerhalb des Landes.
Einige von ihnen:
- Die Schüler erhielten zahlreiche Anerkennungen von regionalen Wettbewerben und Klavierkritiken
- Zahlreiche Auszeichnungen aus interSchulWettbewerben und internationalen Wettbewerben
- Persönliche Anerkennung für die Förderung der Musikkultur, hervorragende Arbeit und Ergebnisse
- Besonderer Dank für einen außerordentlichen Beitrag zur Entwicklung der Musikausbildung in der Region wie auch für einen außergewöhnlichen Einsatz und Beitrag zur Schularbeit

Frau Maletic wurde auch zum Mitglied des Dolce Piano-Experten- und Organisationskomitees für das Piano Festival gewählt.

Darüber hinaus nimmt sie regelmäßig an verschiedenen kreativen Workshops, Webinaren und Seminaren teil.

"Die Musikschule ist ein besonderer Ort" sagt sie. "Ein Ort voller Fantasie und Geschichten, es ist wie ein Theater in dem wir eine Geschichte mit Tönen erzählen." Deshalb versucht sie jeden Tag den Unterricht interessant zu gestalten so dass die Schüler die Klasse mit einem Lächeln im Gesicht verlassen.