Lada Nevmyatullina

Fach: Klavier

Lada Nevmyatullina wurde in der russischen Stadt Nischnij Nowgorod geboren. Mit 18 Jahren schloss sie ihr
erstes Klavierstudium am Balakirew-Musik-College in ihrer Heimatstadt mit
Auszeichnung ab. Anschließend setzte sie ihr Master-Studium als Pianistin und Organistin an der
Hochschule für Musik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz fort.
Seit 2017 studiert Lada das Fach "Orchesterdirigat" in der Klasse von Prof. Vassilis
Christopoulos an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am
Main. Seitdem gab sie mehrere Konzerte mit den Georgischen Kammerorchester
Ingolstadt, Philharmonischen Orchester Bremerhaven, Philharmonie Südwestfalen,
Göttinger Symphonie Orchester und Philharmonie Neubrandenburg.

Neben Klassik zählen auch zeitgenössischer Jazz und Bossa Nova zu ihrem
Repertoire. Sie kreierte unzählige eigene Arrangements von klassischen Werken
in Jazz-, Rock- oder Chillout-Versionen für u.a. zwei Klaviere oder eine ganze
Band. Mit Ihrem Projekt "ArtPiano: Klassik meets Jazz", zusammen mit der
Jazz-Pianistin Swantje Rietz an zwei Flügeln, war sie Teilnehmerin des "Lille
Piano(s) Festivals" in Frankreich.
 
Im Jahr 2016 wurde sie mit einem Stipendium der Stiftung "Nachwuchsförderung"
der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz ausgezeichnet.
 
Lada Nevmyatullina freut sich darauf, ihren Schülerinnen und Schülern die vielfältige Welt der Klassik, des Jazz und der Rock-Pop-Musik am Klavier an der PHM beizubringen. "Ich hole die Schüler*innen da ab, wo sie stehen. Wichtig ist, dass die Schüler*innen mit Spaß und Freude dabei sind. Das andere kommt dann von selbst."